Boarding School

Grundschulbildung nach Ebola

Die Magbenteh Boarding School entlastet vor allem Familien

Bildung setzt unglaubliche Potentiale frei. Daran glauben wir und unsere Partner SSLDF und EducAid. In Sierra Leone beträgt das Durchschnittsalter der Bevölkerung 18 Jahre. Entsprechend groß ist das Entwicklunspotential dieses vielseitigen Landes. Das „Boarding School“ Projekt denkt Bildung neu und richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler. Anders als in den wenigen anderen Grundschulen in der Region werden jungen Menschen dort die Grundlagen vermittelt ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und eigenverantwortlich zu gestalten.

Die sierra-leonische Gesellschaft und ihre kleinste und wichtigste Einheit, die Familie, wurde in den letzten Jahren durch zahlreiche Krisen stark belastet. Der früher weit verbreitete Zusammenhalt unter den Menschen, unter Freunden, Verwandten und Bekannten, hat durch den Bürgerkrieg und die Ebola-Epidemie stark gelitten. Die Vermittlung von gesellschaftlichen Werten wie Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftssinn ist zunehmend in den Hintergrund gerückt und Willkür und Korruption gewichen.

Die von uns mitfinanzierte Schule wird durch unseren zuverlässigen Partner SSLDF unterhalten und von der erfahrenen Organisation EducAid geführt. Sie erfüllt den Schülerinnen und Schülern nicht nur das Grundrecht auf Bildung, sondern gewährt auch Unterkunft, Ernährung sowie liebevolle Betreuung und die Vermittlung eines anti-korrupten und gemeinschaftlichen Wertesystems. Neben den klassischen Schulfächern soll ein extracurriculares Angebot die Schülerinnen und Schüler zu reflektierten und schöpferisch tätigen Mitgliedern ihrer Gesellschaft ausbilden. Mithilfe dieses Projekts werden krisengebeutelte Familien finanziell und auch pädagogisch unterstützt und entlastet.

Ungefähr 40 Euro ermöglichen einem Kind den kostenlosen Schulbesuch für einen Monat.

Unterricht: 9,71€ | 3 Mahlzeiten/Tag: 13,5€ | med. Versorgung: 3€ | Unterkunft: 12€ | Liebe: kostenlos 🙂

Boarding School in Makeni - der Schulinnenhof

Klassenzimmer von Innen

Sanitäranlagen für 240 Schüler

Klassenräume außen mit Vordach

Vordach mit Rundgang der Schule

In der Küche werden bis zu 3 Mahlzeiten am Tag für 240 Kinder zubereitet.

Schulinnenhof vor Fertigstellung

Feierlichkeiten zur Schuleröffnung

Dachkonstruktion

Mache einen Monat Schule möglich!

Mit 40€ finanzierst du einen Schulmonat für ein Kind in Sierra Leone. Findest du elf andere Spender, ist das Jahr gesichert :)

Spende hier

Aussichten für 2017

Im Oktober 2016 wurden das Schulgebäude, die Versorgungseinrichtungen und die Sanitäranlagen fertiggestellt. Im Januar 2017 startet das offizielle Schuljahr in Sierra Leone, dafür steht nun alles bereit. Sowohl die Kinder als auch die Lehrer von EducAid nutzen die Übergangsmonate von Oktober bis Dezember und arbeiten versäumten Lernstoff nach, um dann im neuen Jahr voll durch zu starten.

Zurzeit wird fleißig an dem Bau der Unterkünfte gearbeitet: Es entsteht ein zweistöckiges Gebäude neben den Schulräumen, in dem je eine Etage für die Jungs und eine für die Mädchen vorgesehen ist. Die zwei zusätzlichen Gebäude sind essentieller Teil des Schulkonzepts und werden das Projekt vervollständigen. Die Unterkünfte werden ca. 440.000€ kosten, davon sind etwa zwei Drittel bereits finanziert. Wir hoffen, gemeinsam mit unseren Partnern, den Differenzbetrag möglichst bald decken zu können, damit mit wir den Bau der zweigeschossigen Unterkünfte in die Wege leiten können. Wir rechnen mit der Fertigstellung des Gebäudes im Sommer 2018. Bis es so weit ist, stellen unsere Partner täglich Busse zur An- und Abreise zur Verfügung.

Für den vollständigen Betrieb der Schule mit 240 Kindern und Lehrpersonal, Ernährung, medizinische Versorgung, Impfungen und Präventionsprogrammen werden 10.000€ pro Monat benötigt.

Unser Engagement in Makeni im Bombali Distrikt, Sierra Leone

Die Bewohner des Bombali Districts haben schwer unter der Ebola-Krise gelitten. Neben den Verlusten von Müttern, Vätern, sowie anderen primären Aufsichtspersonen haben ökonomische, soziale und politische Krisen das Land getroffen. Vor allem Kinder sind durch diese Einflüsse vielfältig negativ betroffen. Der zusätzliche Druck, der auf die bereits vor der Krise am Existenzminimum lebenden Familien lastet, ist enorm und die Unterstützung der betroffenen Kinder zwingend notwendig. Diese Hilfe muss langfristig ausgelegt sein um die kommende Generation zu stärken.

Unser Kooperationspartner

Die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen ist Kernbestandteil unserer Arbeit. Mit der SSLDF haben wir einen starken organisatiorischen und finanziellen Partner für die Finanzierung von Bau- und die Betriebskosten gefunden. EducAid ist eine britisch-sierra leonischer Verein, der Schulen im ganzen Land betreibt und Unterricht durch motivierende, bewusstseinstärkende Elemente ergänzt. Ihre Absolventen gehören zu den Besten des Landes. Deshalb ist die Wahl für den Betrieb der Schule auf EducAid gefallen.

educaid_2 ssldf