Sei ein Teil der Bewegung

Praktikum: Projekt-/ Produktentwicklung & quantitative Forschung

L’appel ist DAS neue StartUp im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Bei uns profitieren die einzelnen Projekte voneinander und verbinden die drei Grundlagen langfristiger Entwicklung miteinander: Bildung, Gesundheit und Empowerment. Wir glauben an Eigeninitiative und Eigenständigkeit und fördern lokale Lösungen für lokale Probleme.

L’appel ist DAS neue StartUp im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Bei uns profitieren die einzelnen Projekte von einander und verbinden die drei Grundlagen langfristiger Entwicklung miteinander: Bildung, Gesundheit und Empowerment. Wir glauben an Eigeninitiative und Eigenständigkeit und fördern lokale Lösungen für lokale Probleme.

Das Team von L’appel sucht Verstärkung. Wenn Du Deine Kompetenzen und Fähigkeiten gerne für unsere Sache einbringen möchtest, bist Du bei uns genau richtig. Bei den Stellenausschreibungen handelt es sich um unvergütete Tätigkeiten, denn das gesamte Team von L’appel engagiert sich ehrenamtlich. Die Anzahl der Wochenstunden ist verhandelbar.

Im Umfeld eines jungen, innovativen Teams mit vielen Baustellen vor der Brust, kannst Du Deine Ideen unkompliziert einbringen und verwirklichen. Leitung, Gestaltung, Unterstützung – für jede Kragenweite gibt es Aufgaben. Es gibt viel zu tun und wir wollen hoch hinaus.

Im Umfeld eines jungen, innovativen Teams mit vielen Baustellen vor der Brust, kannst Du Deine Ideen unkompliziert einbringen und verwirklichen. Leitung, Gestaltung, Unterstützung – für jede Kragenweite gibt es Aufgaben. Es gibt viel zu tun und wir wollen hoch hinaus.

Unbezahltes Praktikum in der Projekt-/ Produktentwicklung & quantitativen Forschung in internationalem Setting

Eine unserer Kerntätigkeiten ist die Unterstützung von Hochschulbildung sowie die Förderung des Zugangs zu Studium, Ausbildung und „higher education“ im Allgemeinen. Dieser Zugang muss finanziell fair, für jeden gleichermaßen verfügbar und sozial verträglich sein. Zu diesem Zweck realisieren wir eine Reihe von Projekten.

Eine besondere Aufmerksamkeit schenken wir dabei dem Umgekehrten Generationenvertrag (UGV), welcher bereits in einer angepassten Version bereits in verschiedenen kleinen Projekten versuchsweise Anwendung fand.

Nun kooperieren wir mit der CHANCEN eG aus Witten, um auch das Kernmodell des UGV (engl.: Reversed Generational Contract – RGC) für Menschen in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen (low and middle income countries) zugänglich zu machen.

Da das Modell sehr komplex und von vielen Faktoren abhängig ist, kann es nicht einfach in neue ökonomische, soziale und kulturelle Regionen kopiert werden. Neben der Überprüfung der wirtschaftlichen Machbarkeit muss auch die notwendige Anpassung an die jeweiligen Regionen untersucht und geplant werden. Dazu betreiben wir – L’appel Deutschland e.V., CHANCEN eG, der Lehrstuhl für Entwicklungsökonomie der Universität Witten/Herdecke und lokale Forschungspartner – von März bis September 2017 eine umfassende Studie, an die sich 2018 eine Pilotphase anschließen soll. Die Forschung findet in Ruanda und Südafrika statt.

  • Literaturrecherche zu relevanten Schlüsselbegriffen, basierend auf der bereits bestehenden EndNote X7 Datenbank
  • Analyse der gefundenen Publikationen und Berichte anhand quantitativer Datenpunkte, die innerhalb der Studie geplant wurden
  • Pflege der entstehenden Datensammlung und Verknüpfung von gefundenen Daten mit den spezifischen Fragestellung/Datenpunkten
  • Mitarbeit an der Erstellung von Länderberichten, Themenberichten und der notwendigen Statistik zur Darstellung der spezifischen Fragestellung
  • Mitarbeit an der Interpretation der Daten im Abgleich mit dem Forschungsteam vor Ort und den quantitativ erhobenen Daten
  • Analytische Fähigkeiten und ein hohes Maß an Selbstorganisation
  • Idealerweise Erfahrungen in der Arbeit mit Datenbanken, Literaturrecherche und/oder quantitativen Forschungsmethoden
  • Umfassende MS Office Kenntnisse
  • Beherrschen der englischen Sprache auf akademischem Niveau (Arbeitssprache im Team ist Englisch)
  • Lust auf eine Teilnahme an der Erarbeitung eines Finanzproduktes unter sozialen Gesichtspunkten mit dem Ziel Bildung für alle bezahlbar und fair zu machen
  • Praktikumsbescheinigung nach Vollendung der Tätigkeit über die Dauer der Mitarbeit
  • Erstellung einer umfassenden positiven Referenz am Ende der Tätigkeit
  • Möglichkeit der Übernahme in das Projektteam und die Chance an der Pilotphase mitzuarbeiten
  • Training in der Arbeitssprache Englisch für akademische Arbeiten und Forschung
  • Training in Forschung und Entwicklung von Finanzprodukten sowie der Anwendung von Forschungsmethodik
  • Ein Start-Up Arbeitsklima mit flachen Hierarchien, das das Einbringen von Ideen und die Mitgestaltung einfach macht
  • Je nach Maß der Mitarbeit ist eine Co-Autorenschaft bei Publikationen vorstellbar
  • Anrechnung der Mitarbeit für universitäre Leistungen ist möglich und würde, falls gewünscht, von unserem Team unterstützt und gefördert (insbesondere als Student der Universität Witten/Herdecke)
  • Als Räumlichkeiten steht ein Büro im ZBZ nahe der Universität Witten/Herdecke zur Verfügung
  • Homeoffice ist problemlos möglich und wird vom Team unterstützt, eine schnelle Verfügbarkeit am Standort des Teams (ZBZ, Witten) sollte aber Voraussetzung sein
  • Die Zeiteinteilung kann selbstständig und in Selbstorganisation erfolgen
  • Zu erwarten ist eine Arbeitsbelastung von etwa 15 Stunden/Woche für 4 Wochen; anschließend können Aufgaben, Verfügbarkeiten und Beteiligungen neu verhandelt werden

Wir versuchen Dich im Bezug auf Deine Kapazitäten und unsere Anforderungen optimal in die Arbeitsabläufe zu integrieren. Die Arbeit in einer aufstrebenden NGO ist vor allem eins: spannend und voller Überraschungen.

Wir freuen uns auf Deine Nachricht. Bei Fragen zur Stelle, der Organisation oder bei eigenen Ideen zur Mitarbeit, wende Dich gerne jederzeit an Solveig.

Bewirb dich jetzt!